Good Weather Forecast »Superhumans«

Album | 16.03.2018 | Starwatch Entertainment GmbH

Venice Beach, Los Angeles, Kalifornien. Das Leben pulsiert, geprägt vom ewigen Sommer. Von irgendwo her kommen Beats aus einem Ghettoblaster, die Musik verschwimmt mit dem Rauschen der Brandung. Surfer suchen die perfekte Welle, Skater brettern über den Asphalt. Vom Meer her weht eine Brise hinüber – und manchmal glaubt man, den Pazifik auf den Lippen zu schmecken: leicht salzig, sonnendurchflutet, voller Leben und Freiheit…

Genau dieses Lebensgefühl vermittelt SUPERHUMANS, das neue Album von Good Weather Forecast. Die 14 Songs zeigen die Vielfalt des Lebens, belegen die einzigartige Kraft der Musik. Jedoch kommen die fünf Jungs von Good Weather Forecast nicht aus der Stadt der großen Träume, sondern aus dem beschaulichen Frankenland.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästner gründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Ska-Punk. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Von Beginn an geht’s ab: Schon nach ein paar Monaten im Proberaum gewinnen die Jungs den Wettbewerb „Rock Without Limits“, der ganze Süden wird betourt, später geht es durch ganz Deutschland und Europa. Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (Australien, England, Estland, Israel, Kroatien, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das Maata Näkyvissä Festival in Turku (Finnland), bei dem sie nach 2015 auch im Sommer 2017 erneut vor ca. 8.000 Besucher spielen durften. Doch eines hat sich nicht eingeschlichen: Routine. Jeder Gig wird gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Jede Show ist besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus. Das Energielevel der Live-Shows ist gleichgeblieben, der Sound der Band hat sich gewandelt. Schon die beiden ersten Alben „Dreamcity“ (2012) und „We Glow“ (2015) zeigen die Entwicklung von einer Ska-Punk-Truppe zu einer Band, die spielerisch leicht Rock, Pop, EDM und Electronica kombiniert. SUPERHUMANS ist nun der nächste Step.